Willkommen bei Music With Message!

B
Backline: Gitarren- und Bassboxen, die zum Betrieb von elektrischen Instrumenten nötig sind. Je nach Fall schließt die Backline auch die Verstärker für Gitarren und Bass sowie das Schlagzeug ein

G
GEMA: Siehe Menüeintrag links

H
Hands: Helfer, die beim Aufbauen und Umbauen sowie Abbauen der Technik eingesetzt werden

I
In Ear: Das sogenannte "In Ear Equipment" wird von immer mehr Bands anstelle der altbekannten Monitore benutzt. Im Normalfall bringen die Bands solche "Ohrstöpsel" selbst mit. Über die Funk-Kopfhörer hören die Musiker auf der Bühne am besten die anderen Instrumente sowie den Gesang. Siehe auch die Seite "Funkfrequenzen"

K
KSK: Künstlersozialkasse, vor allem relevant für Veranstalter, die mehr als 3 Konzerte im Jahr haben. Weitere Infos gibt es z.B. hier

L
Linecheck: Wenn die Zeit nicht für einen Soundcheck reicht, machen einige Bands auch einen Check der Instrumente direkt vor dem Auftritt, ersetzt den Soundcheck.

M
Molton: Ein schwer entflammbarer Stoff mit relativ hohem Gewicht
Monitor: Im Gegensatz zum Bildschirm handelt es sich beim Monitor im eine Musikbox, die auf der Bühen zum Einsatz kommt, um den Musikern ein gutes Klangbild zu vermitteln, da auf der Bühne der Sound, der aus den Boxen fürs Publikum kommt, nur schlecht ankommt.
Moving Head: Diese auch Wackellampen genannten Geräte sind Leuchten, die ihre Farbe wechseln können und außerdem in alle Richtungen beweglich sind. Zusätzlich werden über Filter (sog. Gobos) verschiedene Muster projeziert.

P
PAR: PAR ist ein Standard für Lampenfassungen (auch "Kannen" genannt). Je größer die Zahl, desto größer die Lampe. PAR64 entspricht den gewöhnlich bei Konzerten eingesetzten Lampen

R
Rider (auch: Technical Rider): Beschreibt die technischen Anforderungen der Bands. Diese Liste sollte unbedingt der betreuenden Technikfirma vor dem Konzert vorgelegt werden. Manchmal sind im Rider auch Infos zu Essen, Unterbringung usw. aufgelistet.

S
Soundcheck: dient dazu, dass die Bands ihre Instrumente prüfen, einstellen und die Lautstärke auf der Bühne bestimmen können, bevor das Publikum in der Halle ist.

T
Technical Rider: Siehe "Rider"

W
Washlight - Bewegliche Lampen, die in alle Richtungen gedreht werden können. Focus und Farbe sind im Normalfall ferngesteuert einstellbar.

Music without Limits e.V., Leon-Schmalzbach-Weg 8, 72379 Hechingen  |  info@musicwithmessage.de